Magazin

Willkommen im King4Pets Magazin! Hier findest du zahlreiche spannende Beiträge rund um deinen Vierbeiner.

Belohnung & Training

07.04.2021

Wie viele Aspekte des Hundetrainings, ist auch die Belohnung mit Leckerlis ein stark diskutiertes Thema unter Hundehaltern. Einige Trainingsansätze setzen darauf, dass der Hund nicht für Belohnungen gehorcht, sondern aus Prinzip, weil er seinen Halter liebt oder weil dieser der „Boss“ ist. Tatsächlich gehorchen unsere Fellfreunde meist aus ganz anderen Gründen:
Entweder weil sie dadurch Unannehmlichkeiten vermeiden können oder weil sie hoffen, dafür etwas Angenehmes zu bekommen.
Warum also nicht unsere Hunde für ihr gutes Verhalten belohnen?




Eis, Eis, Baby! Erfrischung für Hunde & Katzen

07.04.2021

An heißen Tagen kommt eine kulinarische Abkühlung wie gerufen. Nicht nur wir Menschen freuen uns über ein Eis, auch für unsere Vierbeiner ist ein gefrorener Snack die perfekte Erfrischung. Herkömmliches Speiseeis aus dem Supermarkt oder der Eisdiele ist aufgrund des hohen Zucker- und Laktosegehalts jedoch nicht für unsere Vierbeiner geeignet. Zum Glück lassen sich Eiskreationen für Hunde und Katzen im Handumdrehen selbst herstellen. Dabei sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt – alles, was nicht zu hart ist und vom Vierbeiner gut vertragen wird, kann in ein leckeres Eis verwandelt werden.

Überblick im Schonkost-Dschungel

07.04.2021

Ist der Hund krank, geht es auch dem Halter nicht gut. Anhaltender Durchfall oder Abgeschlagenheit des Vierbeiners können für alle Beteiligten nervenaufreibend sein und haben oftmals nur schwer definierbare Ursachen. Eine Futterumstellung kann hier Linderung bieten. Häufig rät der Tierarzt auch nach einer Operation dazu, die Nahrung auf Schonkost umzustellen, um den Organismus des Patienten wieder zu stärken bzw. ihn nicht zusätzlich zu belasten. Bei der Wahl der entsprechenden Schonkost ist guter Rat teuer. Während ein Menü aus selbst gekochtem Hühnchen mit Reis oft das erste Hausmittel ist, das zum Einsatz kommt, sind viele Hundehalter insbesondere bei langanhaltender diätischer Fütterung zunehmend unsicher: Welche Ernährung ist besonders reizarm und enthält trotzdem alle essentiellen Inhaltsstoffe, die die Fellnase zur Genesung benötigt?

Immunsystem und Magen-Darm-Probleme bei Hunden

07.04.2021

Ein starkes Immunsystem ist der beste Schutz vor Krankheiten – das ist allgemeinhin bekannt. Was für uns Menschen gilt, ist bei unseren vierbeinigen Begleitern nicht anders. Unsere Hunde kommen tagtäglich mit Keimen, Bakterien und Viren in Berührung. Sie sind neugierig und schnell ist es passiert, dass der Hund beim Spaziergang etwas frisst, das nicht für seinen Magen vorgesehen war. Im besten Fall bleiben diese Kontakte ohne Folgen, da die körpereigene Abwehr unserer Vierbeiner die schädlichen Keime registriert und bekämpft. Häufig reagieren unsere Vierbeiner jedoch mit Durchfall, Erbrechen, Lethargie oder Appetitlosigkeit, wenn ihnen etwas nicht bekommt oder ein Infekt den Magen belastet. Sollten die Symptome länger als 24 Stunden anhalten, ist der Rat eines Tierarztes zu empfehlen. Insbesondere Welpen, ältere oder kranke Hunde, besitzen häufig ein schwächeres Immunsystem und können sich solchen Einflüssen nur mühsam zur Wehr setzen. Beim Aufbau der körpereigenen Immunabwehr können wir unsere Lieblinge aktiv unterstützen. Auch bei gesunden Hunden hilft die Stärkung des Immunsystems dabei, eventuellen Erkrankungen bestmöglich vorzubeugen.

Immunsystem und Magen-Darm-Probleme bei Katzen

07.04.2021

Die Basis für ein starkes Immunsystem wird bei unseren Katzen bereits kurz nach der Geburt geschaffen, da sie durch die Erstmilch wichtige Antikörper aufnehmen. Diese erste Grundimmunisierung hilft den kleinen Kätzchen beim Aufbau eines gut funktionierenden Immunsystems, das verschiedene Abwehr-Mechanismen besitzt, um den Körper unseres Lieblings vor Bakterien, Viren, Parasiten und Pilzen zu schützen. Doch genau wie bei uns Menschen kann das Immunsystem der Samtpfoten aus unterschiedlichen Gründen geschwächt werden. Übergewicht, zu wenig Ruhe und Schlaf, Nährstoffmangel, aber auch Verletzungen, Krankheiten und die Einnahme von Medikamenten sind nur einige Faktoren, die sich negativ auf das Immunsystem unserer Lieblinge auswirken können. Besonders alte Katzen, deren Immunabwehr generell schwächer ist, und Kitten, bei denen das Immunsystem noch nicht komplett aufgebaut ist, können Unterstützung daher gut gebrauchen. Doch auch gesunde Katzen können durch verschiedene Ergänzungsfuttermittel zusätzlich gestärkt werden.