Magazin

Willkommen im King4Pets Magazin! Hier findest du zahlreiche spannende Beiträge rund um deinen Vierbeiner.

Eis, Eis, Baby! Erfrischung für Hunde & Katzen

07.04.2021
An heißen Tagen kommt eine kulinarische Abkühlung wie gerufen. Nicht nur wir Menschen freuen uns über ein Eis, auch für unsere Vierbeiner ist ein gefrorener Snack die perfekte Erfrischung. Herkömmliches Speiseeis aus dem Supermarkt oder der Eisdiele ist aufgrund des hohen Zucker- und Laktosegehalts jedoch nicht für unsere Vierbeiner geeignet. Zum Glück lassen sich Eiskreationen für Hunde und Katzen im Handumdrehen selbst herstellen. Dabei sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt – alles, was nicht zu hart ist und vom Vierbeiner gut vertragen wird, kann in ein leckeres Eis verwandelt werden.

Quark oder Frischkäse (am besten laktosefrei) wird, verfeinert mit kleinen Stückchen der Lieblingskekse, zum erfrischenden Hundeeis. Als Fleischeinlage eignen sich beispielsweise Snacks. Einfach ineinander gerührt können die Eiskreationen nach rund zwei Stunden im Gefrierfach serviert werden. Für Vierbeiner, die Quark oder Frischkäse nicht gut vertragen, wird das Rezept alternativ mit Brühe oder Wasser zum Genuss.

Auch eine Kombination mit laktosefreiem Joghurt und Leckerlies, verfeinert mit Kokosraspeln oder Bananen-Stückchen ist ein beliebtes Rezept für die tierische Abkühlung. Wer es kulinarisch und gesund mag, kann Hanf- oder Lachsöl hinzugeben und als besonderes Leckerli noch Honig ergänzen. Auch die Snacks für Katzen oder Hunde eignen sich hierfür hervorragend. Mit etwas Wasser vermengt lassen sie sich bequem in der Eiswürfel-Form einfrieren und portionieren. Alternativ eignen sich auch leere Frischkäse- oder Joghurt-Verpackungen zur Eiszubereitung. Ein besonders langer Schleck-Spaß ist gegeben, wenn die Köstlichkeiten vor dem Einfrieren in einen Kong gefüllt werden. Menge und Form der Eis-Portionen sollten an die Körpergröße des Hundes bzw. der Katze angepasst werden. Zu viel oder zu schnelles Eis essen sorgt beim Vierbeiner genau wie beim Menschen für Bauchschmerzen. In kleinen Portionen ist das Vergnügen aber unbedenklich.

Am meisten Spaß macht der Eisgenuss natürlich im Freien, denn die schmelzende Köstlichkeit kann mitunter Spuren auf dem Boden hinterlassen. Alternativ kann der Eiswürfel einfach in den Napf gegeben werden.

zurück